AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Aufnahme und Abholung: Die Hunde werden nach telefonischer oder schriftlicher Anmeldung übernommen. Die Abholung wird bei der Übergabe Vereinbart.

Der Hundehalter versichert dass das übergebene Tier sein Eigentum, gesund und vorschriftsmäßig geimpft ist. (Gültiger Impfpass ist zu hinterlegen)

Die Unterbringung erfolgt je nach Verträglichkeit im Hundehaus, mit verschieden großen Zimmern. Die Hundepension gewährleistet jedem in Pension gegebenen Hund während der vereinbarten Zeit auf dem umzäunten Privatgelände ausreichend Freilauf zu verschaffen.

Bitte haben sie Verständnis, dass wir unsmit nachfolgenden Regelungen vor etwaigen Rechtsforderungen schützen müssen.

Dem Hundehalter ist bekannt , das läufige Hündinnen nicht aufgenommen werden können. Sollte der Hundehalter es verschweigen, wird für die Deckung der Hündin keine Haftung übernommen. Die hierbei entstehenden Kosten gehen alleine zu lasten des Hundehalters.

Den Hunden wird größte Sorgfalt gewidmet, jedoch übernehmen wir keinerlei Gewähr bei Verletzungen, Erkrankungen oder wenn es zum Ableben des Tieres kommt. (z.B.: Alter oder schwere Krankheit)

Vom Tierbesitzer werden in diesen Fällen keine wie immer geartete Ansprüche gestellt.

Jeder Hundehalter, der mit der Hundepension Kirchsteiger einen Vertrag schließt, ist mit den Allgemeinen Geschäftsbedinungen einverstanden.